Rathenau-Zitat des Tages 16.12.2016

Zur Abwechslung mal ein Zitat von Walther Rathenau (Nach der Flut)

„…Es gibt Franzosen, die sagen: Dies Volk sterbe. Wir wollen nie mehr einen starken Nachbarn haben. Es gibt Engländer, die sagen: Dies Volk sterbe. Wir wollen nie wieder einen kontinentalen Nebenbuhler haben…Sind diese Menschen die wahren Vertreter ihrer Nationen?…wenn die Furchtsamen, die Neidischen und die Rachsüchtigen in einer einzigen Stunde, in der Stunde der Entscheidung siegen…ist das Schicksal erfüllt. Dann ist aus dem Gewölbe Europas der einstmal stärkste Stein zermalmt, dann ist die Grenze Asiens an den Rhein gerückt, dann reicht der Balkan bis zur Nordsee. Dann wird eine Horde von verzweifelten, ein unreuropäischer Wirtschaftsgeist vor den Toren der westlichen Zivilisation lagern, der nicht mit Waffen, sondern mit Ansteckung die gesicherten Nationen bedroht.“

Diese Prophezeiung Rathenaus erfüllen sich nun, Europa wird nun entgültig zerstört und jede Freiheit im Keim erstickt um erst Coudenhove-Kalergis Pan-Europa und dann die Weltdiktatur zu errichten. Wir sind einen Schritt vom Europäischen Bürgerkrieg und zwei Schritte von einem erneuten Krieg mit Russland entfernt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s