Ludendorff-Zitat des Tages (24.07.2016)

Ludendorff mit Pickelhaube

Genaral Ludendorff 1931 in der Schrift „Hitlers Verrat“:

„Durch das Ausspielen einer Grupper gegen die andere erreicht der römische Papst immer mehr…Die S.P.D. ist bereit, ihm ein Religionsschutzgesetz zu Füßen zu legen, um sich und damit das Zentrum in der Gunst des römischen Papstes zu halten. Dieses Religionsschutzgesetz soll wie das Republikschutzgesetz wirken und die Kirche retten indem es jede Meinungsäußerung über den christlichen Glauben und die christliche Kirche und namentlich das Papstum unterdrückt. Bei dem so klar erkannten inneren Wesen des Glaubens, der Kirche und des Papsttums genügt der Artikel 166 R.St.G.B. den römischen Machthabern und seinen Hörigen in Deutschland nicht mehr. Das Geschrei über „die Gottlosenbewegung“, das wir heute erleben, soll es ja nur ermöglichen, dieses „Christenangstgesetz“ Deutschen aufzuschwatzen, die das Spiel nicht durchschauen…Dieses Angebot des „Christenangstgesetzes“ muß Herr Hitler natürlich noch übertreffen. Er muß zeigen, daß die Mitglieder der N.S.D.A.P. doch bessere „Kreuzritter“, wie er sie nennt, sind als die Mitglieder der S.P.D. …“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s